BlogHaschisch verdampfen (Teil 3): Versuche mit einem VapCap ‘M’, Firefly 2, Pax 3 & einem Mighty

Azarius

  • $

$ 0, -

0,00 $

Haschisch verdampfen (Teil 3): Versuche mit einem VapCap ‘M’, Firefly 2, Pax 3 & einem Mighty

19-12-2017 - 7 Kommentare

Im letzten Teil der Haschisch-Verdampfen-Trilogie werde ich die Ergebnisse des Verdampfens von Haschisch mit einer Auswahl beliebter, tragbarer Vaporizer besprechen. Ich habe die gesamte Preisspanne abgedeckt: vom sehr preiswerten VapCap ‘M’ bis zum teuren Firefly 2. Dazwischen liegen der Pax 3 und der Mighty.

Du solltest auch die ersten beiden Teile dieser Trilogie lesen, damit Du wirklich auf der Höhe bist: Teil I: Was ist Haschisch? und Teil II: Allgemeine Tipps zum Verdampfen von Haschisch.

Haschisch verdampfen: Versuche mit einem VapCap ‘M’, Firefly 2, Pax 3 & einem Mighty

Haschisch Vaporizer Testreihe

Wie bereits bei den allgemeinen Tipps für das Verdampfen von Haschisch erklärt, verwendete ich für dieses Experiment Pollenhaschisch, das ich zuvor mithilfe eines schweren Messers und eines Schneidebretts zerkleinert hatte.

Mein Ausgangspunkt waren 0,6 Gramm Amnesia Haze Haschisch und ich wollte es in vier Teile aufteilen. Jedoch wurde mir nach dem Zerkleinern des ersten Viertels klar, dass es zu viel war und nicht in die Kammer der Vapes passen würde. Letztendlich verwendete ich 0,1 Gramm für jeden Vape, was gut in jedes Gerät passte.

Während meines ersten Tests mit Harz hatte ich herausgefunden, dass man viel mehr Züge herausholen konnte als mit getrockneten Kräutern. Ich werde ziemlich sicher unglaublich high werden von diesen gut gefüllten Vapes!

Ich würde die Verwendung des hochwertigsten Pollenhaschisch (oder Kief) empfehlen, das Du bekommen kannst. Man will natürlich nicht, dass irgendwelche Fremdstoffe den teuren Vaporizer verschmutzen. Ich habe die besten Resultate mit einem hellbraunen, bröckligen Haschisch (Pollen) erzielt. Es funktioniert auch mit dunklem, harzigem Hasch, jedoch konnte ich daraus keine wirklich kleinen Brocken machen.

Amnesia Haze Hasch

Ein weiterer Ratschlag ist die Verwendung von degummierten Hanffasern, bevor man den Versuch startet. Das Haschisch schmilzt nämlich und kann deinen Vaporizer beschädigen, falls dieser nicht von Hanffasern geschützt wird.

Ich habe vor und nach dem Experiment ein Foto zu Dokumentationszwecken geschossen, damit Du weisst worauf Du dich einlässt. Ich habe die Geräte in der folgenden Reihenfolge getestet und dabei einiges gelernt. Manche funktionieren besser als andere und einer überhaupt nicht.

PAX 3 Vaporizer

PAX 3

Der PAX 3 führt die Riege der eleganten tragbaren Vapes an, die nicht nur gut aussehen, sondern auch gute Arbeit verrichten. Er wird mit einer Patrone geliefert, die man mit Konzentraten und Ölen füllen kann. Diese haben ich für das zermahlene Haschisch verwendet.

Das Füllen der Patrone war bei weitem am kniffligsten. Ich stopfte etwas der Hanffasern in den Boden, um sicher zu gehen, dass ich das gesamte Haschisch nach dem Erhitzen auf eine hohe Temperatur wieder entfernen kann.

Ich musste die Fasern um zwei Schlitze herumstochern, die sich in der Patrone befinden und den Luftdurchzug garantieren. Das Haschisch dann darauf zu geben war nicht das Einfachste – ich verwendete ein scharfes Messer, um das gemahlene Haschisch darauf zu verteilen.

PAX 3 mit Haschisch 1 PAX 3 mit Haschisch 2

Zuerst versuchte ich es mit der Maximum-Einstellung für Konzentrate. Der erste Zug war vollkommen kalt, obwohl ich eine dicke Wolke ausatmete – nicht super prall – aber wirklich dicht. Ich schmeckte das Aroma von frischem Haschisch – nicht wie der Geschmack von verbranntem Hasch, wenn es in einer Pfeife geraucht wird. Ich reduzierte dann die Temperatur auf die mittlere Einstellung und wünschte mir mit einer niedrigeren Temperatur begonnen und diese langsam erhöht zu haben – wie ich es normalerweise mit getrockneten Kräutern mache. Und nochmals, ich erzielte ein gutes Resultat.

Wie vorausgesagt, wurde ich sehr high. Ich bemerkte, dass ich beim Ziehen nach dem Erhitzen immer noch etwas herausholen konnte. Ich vermute, dass dies auf die Konduktionshitze und den kleinen Metallkanister in der Kammer zurückzuführen ist.

Ich war wirklich high genug, wollte das Experiment jedoch am gleichen Abend abschliessen, da es sonst Wochen dauern könnte. Bevor ich einen weiteren Zug nahm, kontrollierte ich die Kammer. Das feine Pulver, das sich dort einmal befunden hatte war getilgt und hatte sich zu einer verfestigten Masse geformt, die eher wie Harz aussah als Pollen. Der Grossteil befand sich auf den Hanffasern, ein kleiner Teil hatte sich jedoch durch den Schlitz in Richtung Mundstück bewegt – wohin es jedoch dank einer Metallplatte, die alles ausser Dampf aufhält, nicht bekommen ist.

Es wurde mir abermals klar, dass ich die, der Hitze ausgesetzten ,Bereiche jedes Vapes schützen musste.

PAX 3 Haschisch danach

Ich erhitze den Vape abermals und nahm drei weitere nach Haschisch schmeckende Züge, die qualitativ gleich hochwertig schienen als der erste. Ich beschloss noch ein paar mehr zu nehmen bevor ich mich ins Bett zurückzog. Es war eindeutig, der Pax 3 hatte den Test mit Bravour bestanden.

Am nächsten Tag ging es so weiter. Ich arbeitete mich auf die Maximaltemperatur hoch und wurde durchgehend von geschmackvollen Dampfwolken beglückt.

Letztendlich schien es, als ob keine Wolken mehr produziert wurden. Ich bemerkte, dass die Batterie immer noch voll war. Ein nettes Detail des PAX 3 Konzentrateinsatzes ist, dass man ihn entfernen kann, falls man zwischen dem Hasch etwas Kräuter verdampfen will. Bei den anderen drei getesteten Vapes ist das nicht möglich.

PAX 3 Haschisch Ergebnisse

  • Füllkomfort 3/5
  • Wolken 4/5
  • Aroma 4/5
  • Reinigung nach der Verwendung 3/5
  • Gesamt 3,5/5

Den PAX 3 bestellen

Storz & Bickel Mighty
 

Um den Mighty zu füllen, habe ich zuerst ein Tropfenkissen in die Kammer gelegt. Es gleicht einem zusammengedrückten Kissen aus Stahlwolle – mit dickerem Draht –, das in die Kammer passt. Nachdem ich das Ergebnis des Verdampfens von Haschisch im PAX 3 gesehen hatte, bedeckte ich das Tropfenkissen mit einer Schicht Hanffasern, gefolgt von 0,1 Gramm des zerriebenen Haschisch. Da die Öffnung relativ gross ist, hatte ich keine Probleme das Haschisch gut zu verteilen. Ich fügte eine weitere Schicht Hanffasern dazu, um auch das obere Sieb vor dem Verstopfen durch das geschmolzene Haschisch zu schützen.

Mighty mit Haschisch

Kleine Brocken Haschisch vielen in die Rinne, welche die Kammer umgibt, diese musste ich also herausklauben. Das ist einer der wenigen Nachteile des Mighty und passiert auch mit gemahlenem Kraut ab und zu.

Ich übersprang die niedrigere Temperaturstufe und stellte das Gerät auf 200℃ ein. Ich nahm drei grosse Züge. Wie erwartet war das Ergebnis nicht weniger als spektakulär. Alle drei Züge waren wirklich dicht, mit einem satten Haschischgeschmack auf meinem Gaumen – nicht unähnlich dem Geschmack, wenn man Haschisch knabbert.

Ich öffnete den Mighty, um zu sehen, was sich innerhalb getan hatte. Es erinnerte mich an das Öffnen einer Windel – wenn auch ohne den ekligen Gestank. Bei näherer Betrachtung war ich überrascht zu sehen, wie die Konsistenz des Haschisch sich verändert hatte. Es sah eher harzartig aus. Ich war zufrieden, denn die Hanffasern schienen die klebrige Masse vollkommen vom Verstopfen des Tropfenkissens und des Siebes abgehalten zu haben.

Mighty Haschisch danach

Ich schaltete den Mighty erneut ein und wartete bis die Temperatur die eingestellten 200°C erreichte. Die folgenden Züge waren allesamt angenehm, wobei der Geschmack nach dem dritten etwas saurer wurde als bei den vorherigen.

Verglichen mit dem PAX übertrumpft er alles – abgesehen von der super eleganten Aufmachung. Wenn man mit dem grösseren Format und ohne USB-Lademöglichkeit leben kann, dann kann man mit dem Mighty wirklich nichts falsch machen. Der Preis liegt nicht weit von den schicksten tragbaren Modellen auf dem Markt entfernt und sobald man einen besitzt, weiss man warum man die paar Zehner mehr gezahlt hat.

Ich nahm ein paar weitere Züge bei der Maximaltemperatur von 210°C vor dem Schlafengehen ein. Der Geschmack änderte sich ziemlich und es war klar, dass ich das gute Zeugs ausgeschöpft hatte. Ich hörte auf, da der Geschmack nicht mehr wirklich angenehm war. Nach dem Öffnen der Kammer wurde klar, dass das Haschisch ziemlich ausgelöscht worden war. Die Hanffasern sorgten dafür, dass alles sauber bliebt.

Mighty Haschisch Ergebnisse

  • Füllkomfort 4/5
  • Wolken 5/5
  • Aroma 5/5
  • Reinigung nach der Verwendung 5/5
  • Gesamt 5/5

Den Mighty bestellen

Firefly 2
 

Um ihn zu füllen legte ich zuerst ein Konzentratkissen in das Gerät, darauf eine Schicht Hanffasern und danach verteilte ich das zerriebene Haschisch. Ich sah nicht wirklich die Notwendigkeit eine weitere Schicht Hanffasern über das Haschisch zu legen, wie beim Mighty. Von allen Vapes war es die einfachste Vorbereitung. Durch die Glasoberfläche konnte ich alles, was nicht direkt in die Kammer gelangte, bequem reinschieben. Ausserdem ist der Anblick durch das Fenster auf dem Firefly 2 unglaublich cool.

Firefly 2 mit Haschisch offen Firefly 2 mit Haschisch geschlossen

Der Firefly 2 sieht in der Tat cool aus, aber ist er auch gut geeignet zum Verdampfen von Haschisch?

Ich befürchte nicht.

Ich stellte meinen Firefly auf 200°C ein – wie bei meinem Test mit dem Mighty – aber es schien als ob ich es nicht schaffte eine richtige Wolke zu produzieren. Letztendlich musste ich aufhören, da die Knöpfe so heiss wurden, dass es unangenehm wurde. Ich wartete eine Weile und probierte es dann mit der gleichen Methode, die ich auch für Kräuter und Konzentrate verwende – ein langsamer und langer Zug. Ich fand es schwierig einen guten Luftdurchzug zu produzieren. Ich erhielt nicht die Wolken oder den Haschisch-Geschmack, wie beim Pax und beim Mighty.

Ich reduzierte die Hitze auf 180°C und zog wie wahnsinnig, als ob ich eine riesige Zigarre mit einem kleinen Streichholz anzünden wollen würde.

Immer noch fast nichts.

Die Tatsache, dass ich nicht gut ziehen konnte, brachte mich auf die Idee, dass das Problem etwas mit der Kombination aus Konzentratkissen und Hanffasern zu tun haben könnte. In keinem Fall werde ich Haschisch ohne Hanffasern in meinem Firefly 2 verwenden, deshalb entfernte ich das Konzentratkissen, nachdem es sich abgekühlt hatte. Ich versuchte es nochmals bei 180°C und danach abermals bei 210°C. Immer noch nichts.

Ich öffnete das Gerät nochmals, um zu sehen was los war. Das Haschisch war geschmolzen, jedoch schien es nicht so als ob die köstlichen Cannabinoide ausgelöst worden waren. Das Haschisch und Fasern hatten sich innerhalb der Kammer gegen das Glasfenster geklebt. Dadurch wurde mit auch bewusst, dass die Kombination aus Haschisch und Hanffasern für das Blockieren des Luftdurchzugs verantwortlich war. Es scheint als ob das Verdampfen von Haschisch im Firefly mit dieser Methode nicht funktioniert. Ich fühlte mich zwar ein bisschen high, aber auch frustriert und enttäuscht – also gab ich auf.

Firefly 2 Haschisch danach

Ich war überrascht, dass mich der Firefly 2 im Stich gelassen hatte. Vielleicht hatte ich etwas offensichtliches übersehen und es gibt eine Möglichkeit Haschisch mit dem Firefly 2 zu verdampfen? Aber ich konnte nicht herausfinden was es war.

Wenn Du einen Weg kennst, dann informiere mich bitte in den Kommentaren und ich werde voller Freude die Tests wiederholen und diesen Artikel dementsprechend überarbeiten.

Es war einfach die Kammer zu füllen und sie nachher zu reinigen, aber wenn man keinen Dampf erhält, erübrigt es sich. Deshalb ist die Gesamtpunkteanzahl auch 1. Die Punkteanzahl ergibt sich, da ich mich doch ein kleines bisschen high fühlte (kein Vergleich jedoch mit den anderen Tests). Trotz des milden Highs, gab es keine visuellen Anzeichen von Dampf.

Firefly 2 Haschisch Ergebnisse

  • Füllkomfort 5/5
  • Wolken 1/5
  • Aroma 1/5
  • Reinigung nach der Verwendung 4/5
  • Gesamt 1/5

Den Firefly 2 bestellen

DynaVap VapCap “M”
 

Der DynaVap VapCap “M” ist ein grossartiger kleiner und preisgünstiger Vape, der mit einem Feuerzeug statt einer Batterie erhitzt wird. Er funktioniert ausgezeichnet mit getrockneten Kräutern und hat eine grosse Fangemeinschaft.

Das Füllen mit geriebenem Haschisch ist nicht so einfach, aufgrund des kleinen Formats der Öffnung des Vapes. Ich habe den DynaStash verwendet – ein Holzaccessoire, das separat erhältlich ist –, um ihn aufrecht hinzustellen und das Haschisch mit dem spitzen Ende eines Messers einzufüllen.

Zuerst habe ich einige degummierte Hanffasern eingelegt und dann 0,1 Gramm zerriebenes Haschisch darauf verteilt. Es ging sich gerade aus.

VapCap M offen VapCap M mit Haschisch

Ich wusste, dass es funktionieren würde, da ich ihn bereits zuvor verwendet hatte, um Haschisch zu verdampfen. Bei allen Extras der anderen Vapes, wie Temperaturkontrolle und Bluetooth-Verbindung, ist es nett einmal auf das Wesentliche zurückzukommen, das Sturmfeuerzeug herauszuholen und sich an die Arbeit zu machen.

Im Prinzip ist das Verdampfen von Haschisch im VapCap nicht sehr weit vom Inhalieren von Haschisch entfernt, das zwischen zwei heissen Messern eingeklemmt wird, eine Methode die ich auch ausprobiert habe. Auch die Ergebnisse sind sich ähnlich, obwohl das Verfahren viel weniger zweifelhaft aussieht.

Mit getrockneten Kräutern erhalte ich normalerweise zwei gute, geschmackvolle Wolken aus meinem VapCap, gefolgt von zwei mittelprächtigen, aber nicht so angenehmen, Zügen vor dem Nachfüllen. Mit Haschisch ist das anders und ich kann zumindest sechs (vielleicht mehr, aber ich war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr in der Lage zu zählen) gute, nach Haschisch schmeckende Wolken, bevor der Geschmack beginnt, sich zu verändern und dann so unangenehm wird, dass ich aufhöre.

VapCap M mit geschmolzenem Haschisch

Nach dem Entfernen des verbrauchten Haschisch und der Hanffasern aus dem Innenraum der Kammer, bemerkte ich, dass eine ganze Menge an geschmolzenem Haschisch an der Innenseite der Kammer kleben geblieben war, das gereinigt werden musste. Die Hanffasern hatten jedoch verhindert, dass die kleinen Schlitze darunter verstopft worden waren.

VapCap M Endergebnis

Wenn Du einen günstigen, tragbaren Vape willst, der dich vom Zwang befreit, einen Stromanschluss zu haben, ist der VapCap sicher deine beste Option. So lange Du kein Problem hast mit einem Mini-Sturmfeuerzeug herumzuwerken und verbrannte Finger zu riskieren.

Der VapCap ist für sowohl Gras als auch Haschisch grossartig. Er stellt den perfekten Einstieg zum Verdampfen dar für alle, die sparen müssen oder einen perfekten Zweitvape für alle, die bereits einen besitzen, der nicht gut mit Haschisch funktioniert – ich meine die reichen Firefly Besitzer hier.

Für sein Geld kann man mit dem VapCap wirklich nichts falsch machen. Letztendlich geht es um die Wolken und der VapCap produziert diese auf jeden Fall.

VapCap “M” Haschisch Ergebnisse

  • Füllkomfort 3/5
  • Wolken 5/5
  • Aroma 5/5
  • Reinigung nach der Verwendung 5/5
  • Gesamt 4,5/5

Den VapCap M bestellen

Schlussfolgerungen

Und hier kommt meine Haschisch-Verdampfen-Trilogie zu ihrem Ende. Was für eine Reise. Die wichtigste Schlussfolgerung ist die Tatsache, dass das Verdampfen von Haschisch möglich ist. Wenn Du Schlafprobleme hast, ist es vielleicht etwas, das dir helfen kann ins Schlummerland zu gelangen.

Wenn Du meinen allgemeinen Ratschlägen folgst, wirst Du wahrscheinlich aus den meisten Vapes einige Hasch-Dampfwolken herausholen können. Von den vier, die ich getestet habe, bleiben nur zwei ernsthafte Bewerber über. Der Mighty und der VapCap. Wenn Du es dir leisten kannst, würde ich den Mighty empfehlen. Er ist überragend und der beste tragbare Vape, den ich ausprobiert habe. Alle die sparen müssen, können jedoch mit dem VapCap nichts falsch machen.

Im Bezug auf die anderen zwei Geräte, solltest Du den Firefly 2 zum Verdampfen von Haschisch definitiv vergessen. Ich konnte nichts aus ihm herausholen. Der PAX 3 funktionierte gut, war jedoch zu umständlich beim Füllen und Reinigen, um ihn für das Verdampfen von Haschisch zu empfehlen.

Was sind deine Erfahrungen mit dem Verdampfen von Haschisch? Gibt es andere tragbare Vapes, die Du empfehlen kannst oder Tipps, die wir wissen sollten?

Bill Griffin, Autor von Easy Organic Weed

Alle Fotos von Bill Griffin



Kommentare

  • Volcanicash 07-04-2018 10:23:23

    Corrected text
    FF2 works fine without concentrate pad and a pipe screen on top of the hash to keep it down, as well as from flying all over the mirror. This is done by bending and flattening the screen to secure hash. You keep bowl and mirrors clean with rubbing alcohol. You also have the pleasure of harvesting the condensate every few puffs.

  • Contraradio 01-05-2018 17:59:55

    Really curious about using the degummed hemp fiber technique with the DaVinci IQ!
    Could you please consider testing this? I would like to buy a small slick portable vaporizer, but I only want to use it for hash/hasj, don't want a pen or butane needed vaporizer. ;)

  • Raoul 08-06-2018 06:47:08

    Hey...Thanks for the article....was looking for something like this for awhile....i have tried but am not able to get my hands on degummed hemp fibre here ....do you think normal cotton (drug store kind) would be a workable replacement or can you suggest an alternative...Thanks

  • johnboy 07-07-2018 21:46:24

    tried the cotton on the pax3 waiting on the fibre, but I cant even get a decent puff out of it in both chambers, Im really dissapointed in the pax 3 its 220 ffs. Help man

  • JB 30-10-2018 22:26:15

    I had to laugh as I read these as I was wondering if you tested them all in the same afternoon...!

    Nice review... I love doing hash in the vapcap. It's that nail through the skull feeling of old once more 😁

  • ‘Lainey 04-11-2018 18:04:16

    Hash+vapcap with no hemp fibre is working just fine for me...Can tell that by how long it took me to type this.... ;p
    Much love and happy little clouds... Sorry, am watching Bob Ross... :) xx

  • Tomazid 07-12-2018 11:34:26

    Nice work on article. I’ve got pax 3 and I’m beyond satisfied. Next time you should put less hash in it, say just fill the area between the vents half way, and It shouldn’t cover those two holes as that’s where the air flows through. I start mine at 2 and work myself up to 3 after maybe 10 puffs, then crank it on max to squeeze out the last couple puffs.


Kommentar hinzufügen

Bist Du über 18 Jahre?

Um unseren Webshop zu besuchen musst Du bestätigen, dass Du zumindest 18 Jahre alt bist.