<![CDATA[Azarius News]]> http://azarius.de/news/ info@azarius.net <![CDATA[Das Amsterdam Dance Event beginnt]]> http://azarius.de/news/894/Das_Amsterdam_Dance_Event_beginnt/ Die nördliche Halbkugel hat offiziell den Herbst eingeläutet und die Saison der Sommerfestivals geht zu Ende. Aber keine Sorge, es wird Zeit, in die Clubs zurückzukehren und im Dunkeln zu tanzen, und da kommt das Amsterdam Dance Event genau richtig.

Einige Tage im Oktober wird Amsterdam von einem Zusammenkommen von Künstlern und Musikliebhabern aus der ganzen Welt erhellt. Entstanden ist das ADE im Jahr 1995 und ist seitdem zum grössten Club-Festival des Planeten gewachsen – ein ziemlicher Erfolg für unsere kleine Stadt.

What’s happening?

In fünf Tagen, von Mittwoch 18. Oktober bis Sonntag 22. Oktober werden 2200 Künstler in mehr als 120 Veranstaltungsorten auftreten. Es wird Partys an offensichtlichen Orten, wie Clubs, Konzerthallten und Cafés geben, aber auch in Record Shops (wie Black Gold), Kinos (zum Beispiel Tuschinski), in einem Teehaus und unter einem Museum. In ganz Amsterdam werden die coolsten geheimen und nicht so geheimen Orte in einen Dancefloor verwandelt.

Azarius UND ADE

ADE ist eine ganze Festivalsaison, verpackt in fünf Tage mit unglaublich viel Auswahl. So viel Auswahl, dass Körper und Geist etwas Hilfe brauchen, falls Du vorbeikommst zum Feiern. Unser Azarius Shop ist gut vorbereitet und heisst dich herzlich in der Kerkstraat 119 willkommen, um dich mit den besten natürlichen und legalen Highs zu versorgen.

Wir haben unsere typischen Partyprodukte wie Dance-E, das dir durch die Nacht hilft, und Gold Rush, den Partystimmungsbooster, genauso wie “Afterparty“ Produkte. Wie After-D, das sowohl auf körperlicher als auch auf mentaler Ebene nach einer durchfeierten Nacht mit natürlichen Mitteln hilft, oder unserer Auswahl an Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln.

Keine Angst davor zu testen

Keine Lust auf natürliche Dinge? Sei vorsichtig mit den freundlichen oder weniger freundlichen Strassendealern, die dir natürlich gerne behilflich sind. Wir empfehlen dir natürlich auf alle zu verzichten, aber wenn Du trotzdem darauf bestehst, solltest Du deine Drogen testen lassen. Unsere einfachen, wie es der Name schon sagt, EZ Tests helfen dir dabei. Glücklicherweise sind dir die Drogentest-Institutionen in den Niederlanden gut gestimmt. Die Tests sind gründlich und die durchführenden Personen wollen dich einfach nur über die Sicherheit von Drogen informieren (unten sieht man die Drogentest-Info). Es gibt täglich die Möglichkeit beim ADE seine Pillen zu testen. Das Drogen-Bildungsprojekt Unity stellt gratis Informationsmaterial zu XTC und MDMA auf Englisch zur Verfügung.

Schon Lust aufs Feiern? Hier geht es zum vollständigen Programm und wir hoffen dich in unserem Store begrüssen zu können! ☺ Sicheres Feiern!

]]>
Wed, 18 Oct 2017 10:00:00 +0200 http://azarius.de/news/894/Das_Amsterdam_Dance_Event_beginnt/
<![CDATA[Erweitere dein Bewusstsein auf der Altered Conference 2017 in Berlin]]> http://azarius.de/news/893/Erweitere_dein_Bewusstsein_auf_der_Altered_Conference_2017_in_Berlin/ Wir wollen unseren treuen Kunden bzw. Blog Lesern & Leserinnen ein Event vorstellen, auf das wir uns hier bei Azarius besonders freuen. Die Altered Conference ist ein internationales Treffen zum Thema Psychedelika, das in der coolsten Stadt von Europa (abgesehen von Amsterdam natürlich) stattfindet (nämlich Berlin).

Bei der Altered Conference wird es mehr als 30 Vorlesungen, Rituale und Workshops von Pionieren und Experten auf dem Gebiet von Psychedelika geben, unter denen sich auch der Autor und Forscher David Luke, der MAPS Podcaster Zach Leary und die Kompetenz in Sachen Mikrodosierung, James Fadiman, befinden. Namen, die uns vor Aufregung Luftsprünge machen lassen. Es werden viele interessante Themen besprochen werden, worunter integrative psychedelische Therapie, Ayahuasca und schamanische Pflanzenmedizin, kontemporäre Rituale und die neuesten Forschungsergebnisse zu Mikrodosierung. Das vollständige Programm gibt es hier.

Altered Conference 23017 banner

Veränderte Bewusstseinszustände, Krisen und Möglichkeiten

Wie auch bei der letzten Ausgabe voriges Jahr, dreht sich auch die Altered Conference 2017 um ein spezielles Thema. Das diesjährige Thema ist: Veränderte Bewusstseinszustände, Krisen und Möglichkeiten. Aufgrund der aktuellen Probleme – wie unser politisches Klima, die globale Erwärmung und Hyperverbundenheit des digitalen Zeitalters – ist dieses Thema mehr denn je relevant. In Zeiten der Krise, ob auf persönlicher oder gesellschaftlicher Ebene, können Psychedelika als Werkzeug verwendet werden, um zu erforschen und sogar als Heilquelle dienen.

Die Altered Conference schliesst mit einer lustigen, intimen Afterparty ab. Und wie die meisten von euch sicher wissen, ist Berlin bekannt für seine epischen Partys. Wenn Du mehr über Psychedelika lernen und viele neue interessante Menschen kennen lernen willst, ist die Altered Conference sicher etwas für dich.

Wie sehen uns in Berlin

Die Konferenz findet am 3. & 4. November im Essentis BioHotel in Berlin statt. Karten gibt es unter diesem Link. Azarius ist einer der Sponsoren dieser Veranstaltung, wir werden also sicher anwesend sein – man sieht sich in Berlin?

]]>
Thu, 12 Oct 2017 00:00:00 +0200 http://azarius.de/news/893/Erweitere_dein_Bewusstsein_auf_der_Altered_Conference_2017_in_Berlin/
<![CDATA[MDMA in Treating Alcohol Addiction? Insights on World’s First Trials]]> http://azarius.de/news/892/MDMA_in_Treating_Alcohol_Addiction__Insights_on_World_s_First_Trials/ The future is intriguing. I’m sure you’ve heard of our friend ‘Molly,’ or better known as MDMA. Today, this active ingredient in ecstasy is not only known as a recreational drug, but as a potential new treatment in medicine. Some have even gone far enough to call it psychiatry’s new antibiotic.

So what’s happening?

In a world’s first, researchers at Imperial College London are set to begin a clinical trial into the use of MDMA as part of a programme to treat alcohol addiction. They were granted ethical approval to conduct the trial on twenty patients recruited through the recreational drug and alcohol services in Bristol. These patients are heavy alcohol drinkers who have repeatedly relapsed, consuming an equivalent of five bottles of wine per day on average.

Why is this a good thing?

For the psychiatry industry, this is the first opportunity they have to tackle psychological trauma within alcohol addicts and in fact, they are in need of this approach. ’50% of people with post-traumatic stress disorder (PTSD) don’t respond to traditional treatment and countless of other treatments are failing patients,’ said Ben Sessa, a clinical psychiatrist on the trail and senior research fellow at Imperial College London.

How will the clinical trial work?

After the selected patients go through a detox period, they will receive two therapy sessions. Following these sessions is a day where they are given a capsule of high-dose MDMA. These patients will be the first to undergo a psychotherapy session ‘while under the influence of 99.99% pure MDMA.’

“It’s using drugs to enhance the relationship between the therapist and the patient, and it allows us to dig down and get to the heart of the problems that drive long-term mental illness,” said Ben Sessa.

“We know that MDMA works really well in helping people who have suffered trauma and it helps to build empathy. Many of my patients who are alcoholics have suffered some sort of trauma in their past and this plays a role in their addiction,” he continued.

What have we learned from this clinical trial?

In 2010, we learned that more than 80% of patients with PTSD stopped showing symptoms of the condition after two sessions of therapy following supervised MDMA use. At the Psychedelic Science Conference in 2017, researchers showed that after several sessions of MDMA-assisted therapy, 67% of patients no longer had PTSD.

Although these results are promising, researchers have just scratched the surface of the benefits of MDMA and are only beginning to explore this further in relation to medicine. Experts have warned that the recreational use of MDMA can cause harm as each person can react differently to the drug. However, by ensuring a safe environment and the supervised-used of MDMA, the benefits of these clinical trials could just outweigh its risks.

References:

  1. http://www.huffingtonpost.com/entry/mdma-alcohol-addiction_us_595a0954e4b05c37bb7f4fcc
  2. http://www.youredm.com/2017/07/03/first-ever-clinical-trial-set-test-mdma-treating-alcohol-addiction-details/
  3. http://www.independent.co.uk/news/uk/mdma-alcoholism-drugs-ecstasy-a7818086.html

Photo from freestocks.org at Unsplash

Author: Sada Piqolette

]]>
Mon, 09 Oct 2017 00:00:00 +0200 http://azarius.de/news/892/MDMA_in_Treating_Alcohol_Addiction__Insights_on_World_s_First_Trials/
<![CDATA[How does LSA relate to LSD (and should you try it)?]]> http://azarius.de/news/890/How_does_LSA_relate_to_LSD_and_should_you_try_it/ A few months ago, I came back to work after I had first tried LSA on the weekend. When I described my experience to a colleague, he looked at me with a surprised look on his face, and said: “isn’t LSA what the hippies in the 1960’s reluctantly took when LSD was not available?”

This was the exact same thing I thought when my man and I decided to pop some LSA- capsules. We expected to get a slightly spacy, semi acid-like experience, but instead ended up completely tripping our faces off for eight hours straight.  

Sure, some aspects of LSA are similar to LSD. But taking LSA and expecting an acid-trip is a bit like taking a bite of a peanut butter sandwich when you expect Nutella. So let’s now, once and for all, figure out what exactly the differences are between LSA and LSD.

What is LSA (and LSD)?

Lysergic Acid Amide (LSA) is an alkaloid that occurs in various different plants. It’s found in high concentrations in the seeds of the Hawaiian Baby Woodrose and the Morning Glory plants. The seeds can be chewed or extracted. As you might have guessed, they induce a psychedelic trip.

LSA is an ancient medicine; the Aztecs used Morning Glory for divination and healing rituals. The potent entheogenic qualities of the Hawaiian Baby Woodrose (which are way stronger than Morning Glory seeds) have recently been discovered. You can find more information on LSA here.

D-lysergic acid diethylamide (LSD) is a synthetic chemical derived from ergot alkaloids which are produced by the ergot fungus which grows on rye. LSD was discovered by Albert Hofmann. It is a strong psychedelic. You can read more about LSD in our encyclopaedia. Albert Hofmann also researched LSA and found out about its significant chemical similarity to LSD. LSA contains lysergic acid, which is also the main component in LSD.

Differences

What are the differences between the two? Now that we know what both these substances are, we can start looking for the answer we’ve all been yearning for. The most obvious one is: LSD is synthesized, LSA is found in nature. Whether one is better than the other mainly comes down to personal preference. However, I do have a thing or two to say that extends beyond personal preference.

Surfaces-effects

LSD is synthesized and isolated. A blotter is a piece of paper with just LSD on it. Your body doesn’t have to digest any weird stuff (except for the paper) other than LSD. Therefore, pure LSD hardly causes nausea and other physical side effects. Pure LSD has a really short half-life; by the end of your trip, the substance is almost completely out of your body. Therefore, this ‘chemical hangover’ that some people report, is most likely caused by adulterants (or just by lack of sleep in combination with an experience that’s very hard for your brain to process).

LSA-seeds, however, can cause nausea at the beginning of the trip. This does wear off after a while, but it can be an unpleasant start of your experience. The seeds and the alkaloids (other than LSA) in it can make you feel sick. LSA is less potent than LSD. Therefore, you need a higher dose. Taking a higher dosage generally, equals more side-effects. This is why Hawaiian Baby Woodrose is considered more popular than Morning Glory.

The side-effects of LSA (like nausea, vomiting and painful limbs) can get quite bad. Frankly, they can pretty much ruin the fun. Fortunately, we have found some ways to eliminate most of the side-effects. Extracts (like Trip-e and Space-e) cause fewer side-effects, as your body won’t have to digest the seeds. If you drink some milk before taking the LSA, it will be less harsh on your stomach. It also helps to eat some fresh ginger (or drink really strong ginger tea). If you still feel nauseous after doing all this, you can always resort to smoking or vaping some Mary Jane.

Safety

This might come as a big, fat ‘duh’, but in many countries, you can just order LSA online - no problem. Maybe I’m just lazy (or lucky), but not having to call a dealer and testing your drugs can be quite a relief. LSD has a complicated production process, and the needed ingredients are hard to obtain. Therefore, it often contains adulterants that can cause nasty side effects. Sometimes, LSD doesn’t even contain LSD. Needless to say, it can be quite risky (and probably no fun at all) to take an unknown, potentially dangerous substance.

In principle, both substances are safe, as long as you use your common sense: don’t take it in the wrong setting, with the wrong mind-set, in too high a dosage. Neither LSD nor LSA is physically dangerous, although taking too much can lead to a very, very bad trip, which can potentially cause some long-lasting negative mental effects. LSA is a bit trickier in this regard, as it takes longer for the effects to come on, which causes some people to get impatient and take an extra dose. Don’t do that. Just don’t. You can read more about safe tripping here.

Effects

So we’ve discussed some different aspects of these two substances. That’s great and all, but what is the difference if you actually decide to try it? Well, fortunately, you’re speaking to someone who has tried both. A little disclaimer here, though. I am speaking from my own perspective and the perspective of people I have talked to. Of course, the effects differ per person, so take what I am about to say with a grain of salt.

I think LSA is great. Taking LSA can make you very immobile. Standing up and walking feels like you’re on a boat that sails through a heavy storm. It also gives you a bit of a body load and brings you into a dreamy state of mind. It can cause over-sensitivity to light, which sometimes makes it more comfortable to have your eyes closed. This can set you off on a very introspective trip. It can be really self-reflective and spiritual, but also overwhelming, uncomfortable and sometimes scary. I got really profound insights on LSA, I saw light-creatures and understood death. I am not a spiritual person, so this is rather exceptional for me. Fortunately, I also had some great laughing fits.

Acid, as some of you might agree with, can best be described as a really great, crazy, surprising rollercoaster trip, with boosted physical energy and an intense desire to wander around and explore. LSA is way calmer than that. LSA can induce some visuals, but generally, no hallucinations, like you get on acid. Colours and patterns do intensify, and you can get this “oh my god the walls are breathing” type of feeling. Closed-eye visuals do tend to get very vivid.

If you love acid, and you expect to have loads of energy whilst wandering around like you’re Alice in Wonderland and the yellow submarines float on your ceiling, LSA is probably going to be a bit of a downer. However, if the introspective, mystical aspect of LSD interests you, and you want to go deep, and by that I mean DEEP, LSA would definitely be an interesting substance for you to try.

Order your LSA here.

Author: Sterre

]]>
Thu, 05 Oct 2017 10:00:00 +0200 http://azarius.de/news/890/How_does_LSA_relate_to_LSD_and_should_you_try_it/
<![CDATA[Radeln für Cannabis: Medical Bike Tour 2017]]> http://azarius.de/news/891/Radeln_f_r_Cannabis__Medical_Bike_Tour_2017/ Den stereotypischen Kiffer als auf der Couch klebenden Nichtsnutz findet man auf der Medical Bike Tour nirgends. Diese gemeinnützige Organisation, ins Leben gerufen durch Luc Krol von Paradise Seeds, sammelt Spenden für unabhängige Forschung zur medizinischen Anwendung von Cannabis. Das passiert in Form einer gesponserten Radtour, bei der die Teilnehmer 420 Kilometer (ja, genau) über drei Tage verteilt zurücklegen. Natürlich haben wir ein paar tapfere Mitarbeiter der Azarius Crew dorthin geschickt, um Schlamm, Schluchten und andere ausserschulische Aktivitäten zu überstehen (halte Social Media im Auge, für ein Lebenszeichen von ihnen!)

Ein bisschen Geschichte

Die erste Ausgabe fand 2012 mit nicht weniger als zwei Teilnehmern statt. Seitdem ist die Anzahl steil gestiegen: Es wurden insgesamt €350.000 gesammelt und letztes Jahr waren 80 Teilnehmer beim Start anwesend. Von Beginn an lag das Hauptaugenmerk auf der Erforschung der Verwendung von Cannabinoiden im Kampf gegen Krebs und der Präsentation des Potenzials von medizinischem Cannabis. Es gibt eine Kooperation mit der International Association for Cannabinoid Medicines, deren Ziel es ist, das Wissen über Cannabis, Cannabinoide und das Endocannabinoid System, vor allem in Bezug auf deren therapeutisches Potenzial, zu vertiefen. Tolle Ideale, also strampeln bis zum Umfallen!

Die Grüne Route

Am 3. Oktober werden diese mutigen Fahrer in Tschechien starten und am 5. Oktober in Wien auf dem Cultiva Hanfkongress ankommen. Man kann immer noch mitmachen, als Teilnehmer oder Freiwilliger (aber Du solltest schnell sein!).

Die vorigen Ausgaben fanden in Spanien (2x), Slowenien/Italien und den Niederlanden/Belgien/Deutschland statt.

Mehr Informationen über die Organisation selbst und die Anmeldung findest Du hier. Wirf ausserdem einen Blick auf die unterstützten Studien und eine ausführliche Erklärung von Cannabisstudien im Allgemeinen.

Tag 1, 2017: Sie sind unterwegs!

Autorin: Maud

]]>
Mon, 02 Oct 2017 00:00:00 +0200 http://azarius.de/news/891/Radeln_f_r_Cannabis__Medical_Bike_Tour_2017/
<![CDATA[Mit der Kraft der Flamme: Die Vorteile von batterielosen Vapes]]> http://azarius.de/news/889/Mit_der_Kraft_der_Flamme__Die_Vorteile_von_batterielosen_Vapes/ <p><a href="/vaporizers/flame-vaporizers/">Flammenbetriebene Vaporizer</a> sind immer mehr im Kommen. Warum werden diese batterielosen Vaporizer immer beliebter?</p>

<p>Beginnen wir mit ein paar Allgemeinheiten. Die sogenannten Flammenvaporizer sind batterielos und besitzen kein traditionelles Heizelement. Das Gerät wird mithilfe eines <a href="/headshop/smoking_accessories/lighters/lighter-cohiba-4-flame-torch/">Sturmfeuerzeugs</a> erhitzt. Durch Konvektion, d.h. warme Luft zieht durch das Kraut, oder durch das Erhitzen eines Metallelements, werden die Wirkstoffe des Krauts oder Konzentrats bei der richtigen Temperatur verdampft. Dies findet normalerweise bei Temperaturen zwischen 170 und 210 Grad Celsius statt – <a href="/encyclopedia/77/Best_temperatures_for_vaporizing_herbs">siehe unseren Enzyklopädie Beitrag zu Verdampfungstemperaturen</a>. </p>

<h2>Die Bedienung ist das wichtigste</h2>
<p>Bei diesen Vaporizern geht es nicht darum einen Knopf zu drücken und auf einen Schirm zu blicken, bis dieser die richtige Temperatur anzeigt. Die Bedienung und das Verständnis kommen mit Zeit und Übung, und machen dabei auch Spass. Du entscheidest, wann Du bereit bist zu verdampfen und dann kann man so richtig loslegen. Es wird fast zu einem Ritual.</p>

<h2>Keine Batterien, keine Elektronik</h2>
<p>Flammenvaporizer sind oft billiger als deren elektronische Pendants. Das Heizelement, elektronische Verbindungen, Gehäuse, Batterie und Ladegerät inklusive der Arbeitszeit, um diese zusammenzubauen, sind in diesem Preis inbegriffen. Die Flammenvaporizer sind in diesem Bezug viel simpler.</p>

<center><img src="/media/images/products/13994-vaporizer-vapcap-original.jpg" alt="Vapcap Original" /><br />Der VapCap Orginal by DynaVap </center><br />
<p>Viele elektronische Vaporizer haben eine eingebaute Batterie. Das bedeutet, dass der Anwender diese nicht selbst austauschen kann. Einer der Vorteile eines Flammen-Vapes ist, dass man sich niemals Sorgen um die Batterien machen muss. Wenn dein Feuerzeug funktioniert, wird es auch dein Vaporizer, ohne Probleme mit Ladegeräten, Steckdosen oder Powerbanks. Ohne Batterie sind flammenbetriebene Vaporizer auch ziemlich kompakt und leicht. Der <a href="/vaporizers/brands/dynavap/dynavap-vapcap-m/ ">VapCap M</a> und der <a href="/vaporizers/brands/dynavap/vaporizer-vapcap-omnivap/">OmniVap Titanium</a> sind dabei sehr extrem, was sie super praktisch für den Gebrauch unterwegs macht. </p>

<h2>Metall vs. Holz</h2>
<p>Die VapCap Vapes von <a href="/vaporizers/brands/dynavap/">DynaVap</a> sind richtige Verkaufsschlager. Denn neben den bereits erwähnten Metallversionen gibt es auch Modelle aus Holz, wie der hübsche <a href="/vaporizers/brands/dynavap/vaporizer-vapcap-titanium-woody/">VapCap Ti Woody</a>, der perfekt mit dem Walnuss <a href="/vaporizers/brands/dynavap/vapcap-dynastasher-walnut/">DynaStasher</a> zusammenpasst. Raucher und ehemalige Raucher schätzen die VapCaps wegen ihrer zigarettenähnlichen Form. Ausserdem können die VapCaps und der <a href="/vaporizers/brands/vaponic/">Vaponic</a> mit Haschisch verwendet werden. Multifunktionsgeräte wie keine anderen! </p>

<p>Da es kein Temperatur-Display gibt, hängt es vom Anwender ab, zu entscheiden, wie lange der Vape erhitzt werden muss. Und aus welcher Distanz? Erhitzt man drinnen oder draussen? Wetterumstände haben einen Einfluss auf den Heizprozess.</p>

<center><img src="/media/images/products/sticky-brick-junior-group-az.jpg" alt="Sticky Brick Junior Aufstellung" />Ja, da drinnen verstecken sich Vaporizer (Sticky Brick Junior)<br /></center><br />
<p>Die Wahl der Materialien unterscheidet den <a href="/vaporizers/brands/sticky-bricks/original-sticky-brick/">OG Stick Brick</a> und den <a href="/vaporizers/brands/sticky-bricks/vaporizer-sticky-brick-junior/">Sticky Brick Junior</a>. Um das zuvor ausgewählte Kraut zu bearbeiten wurden spezielle Maschinen entworfen, wodurch auch der Produktionsprozess der Vaporizer revolutioniert wurde. Alles für den besten Vaporizer! Die verschiedenen Holzarten sind nicht nur eine Augenweide, sie beeinflussen auch die Verdampfungserfahrung. Holz besitzt antiseptische Eigenschaften, wirkt sich auf die Temperatur aus und hat seinen eigenen Geschmack. Genauso wie ein Holzfass den Geschmack von Whiskey beeinflusst. Es handelt sich um feine Unterschiede, aber der echte Geniesser wird diese Raffinesse sicher zu schätzen wissen.</p>

<h2>Dein personalisierter Vaporizer</h2>
<p>Viele Leute fühlen sich von diesen Flammenvaporizern ohne Elektronik angezogen. Vor allem Holzvapes, die aus natürlichen Materialien, wie Glas und Holz hergestellt sind, fühlen sich anders an als die Kälte der elektronischen Plastikvaporizer. Sie haben eine persönlichere Note. Einen hölzernen Vaporizer hat man auch noch zehn Jahre nach dem Kauf und das Holz sieht mit der Zeit und der Abnützung noch besser aus. Die Materialien werden nicht kaputt und es hängt von der Pflege ab, in welchem Zustand sich der Vape befindet. Flammenvapes haben jedenfalls keine Angst ihren Charakter zu zeigen.</p>

<p>Autorin: Maud</p>

]]>
Thu, 28 Sep 2017 10:00:00 +0200 http://azarius.de/news/889/Mit_der_Kraft_der_Flamme__Die_Vorteile_von_batterielosen_Vapes/
<![CDATA[Pilzjagd]]> http://azarius.de/news/810/Pilzjagd/ An einem strahlenden Herbstmorgen begeben wir uns in die niederl?ndischen W?lder, um Pilze zu suchen.

Die Jahreszeit des Spitzkegligen Kahlkopfs

Die Saison zum Sammeln des Spitzkegligen Kahlkopfs dauert in den Niederlanden von September bis Anfang Dezember, ist jedoch sehr wetterabh?ngig. Das Myzelium (unterirdische Pilznetzwerk) ist vorhanden, jedoch l?sst nur die richtige Menge Regen die ?Fr?chte? spriessen.

Mikrodosierung

Den Organisatoren dieser Exkursion zufolge ist es eine gute Idee einige Kahlk?pfe schon vor dem Aufbrechen zu essen. ?Du stimmst dich so auf den Pilz ein und wirst ihn einfacher finden.? Als angenehme Nebenwirkung sieht der Wald noch atemberaubender aus.

Nippelf?rmiger Hut

Den Spitzkeglige Kahlkopf (Psilocybe semilanceata) erkennt man an seinem langen, d?nnen Stamm (?blicherweise weiss oder grau) und seinem typischen nippelf?rmigen Hut (gelb, braun, weiss oder grau). Er w?chst gut auf Schaf-, Pferd- oder Kuhmist, das heisst abgegraste Weidel?nder sind ein heisser Tipp.

Essbare Pilze

Gemeiner Birkenpilz

Leider sind wir etwas zu fr?h dran: wir finden nur zwei Kahlk?pfe. Eine normale Dosis zum Trippen besteht aus ungef?hr zwanzig Pilzen. Der September war warm und es regnete fast nicht.

Wir finden jedoch grosse Mengen an essbaren Pilzen, haupts?chlich R?hrlinge und Steinpilze. Sie werden fast vom F?rster beschlagnahmt ? Achtung! Pilze zu sammeln ist nicht immer erlaubt! ? aber er dr?ckt ein Auge zu und am selben Abend geniessen wir ein herrliches Pilzrisotto. Wir bereiten ausserdem eine Pilzsuppe und ein Pilzomelett zu.

Paddo Latte

Dann die ?berraschung: es sind noch einige Kahlk?pfe vom letzten Jahr ?brig! Ein k?stlicher Tee mit Ziegenmilch und Honig wird zubereitet. ?ber das Heideland bei Sonnenuntergang zu wandern ist absolut traumhaft. Die Energie der Gruppe genauso: wir werden sicher noch einmal zur?ckkommen!

Steinpilze

Willst Du selbst Pilze sammeln gehen?

Gib Acht: Es gibt viele Sorten von Pilzen, die anderen zum Verwechseln ?hnlich sehen. Gehe deshalb immer mit einem Experten zusammen und iss nichts, falls Du dir nicht sicher bist.

Anmerkung: Jetzt ist der richtige Zeitpunkt! Letztes Wochenende wurden unz?hlige Spitzkeglige Kahlk?pfe gefunden?

Geschrieben von Judith

]]>
Wed, 20 Sep 2017 07:00:00 +0200 http://azarius.de/news/810/Pilzjagd/
<![CDATA[Das neue Azarius Magazin gibt es jetzt auch online!]]> http://azarius.de/news/888/Das_neue_Azarius_Magazin_gibt_es_jetzt_auch_online/ Alle unsere loyalen Kunden sollten bereits ein Exemplar des vierten Teils unseres Magazins mit einer Bestellung erhalten haben. Jetzt gibt es keine mehr (ja, wir beliebt). Glücklicherweise haben wir auch eine digitale Version, die jetzt online erhältlich ist. Lies alles über unser Thema des Jahres 2017: Legalisierung und weitere coole Artikel:

  • Auf einem Date mit Lady Salvia
  • Tripping Trickkiste
  • Ein genauerer Blick auf Indica vs. Sativa
  • 5 Trips, die dir niemand nehmen kann
  • Die neuesten Nachrichten zur Legalisierung
  • Ein Rezept für Damiana Likör
  • Neue Produkte im Rampenlicht!
  • Und viele weitere interessante Texte…

Die digitale Version des Azarius Magazine findest Du hier (inklusive aller vorangegangenen Ausgaben).

]]>
Thu, 14 Sep 2017 00:00:00 +0200 http://azarius.de/news/888/Das_neue_Azarius_Magazin_gibt_es_jetzt_auch_online/
<![CDATA[Magic Mushrooms: Ein Blick auf die sicherste Freizeitdroge]]> http://azarius.de/news/887/Magic_Mushrooms__Ein_Blick_auf_die_sicherste_Freizeitdroge/ Wenn man unerlaubte oder psychedelische Substanzen erforscht ist es unausweichlich, sich auch mit der Sicherheitsfrage zu beschäftigen. Weiss ich wirklich was diese Substanz mit mir anstellt? Befinde ich mich im richtigen Geisteszustand dafür? Was, wenn ich schlecht darauf reagiere? Ob es dein erstes Mal ist oder Du weisst wie man sicher unterwegs ist, man muss sich nur die guten alten Shrooms ansehen. Laut einer Online-Studie ist die sicherste Freizeitdroge Magic Mushrooms – dicht gefolgt von Marihuana. Lasst uns das etwas genauer betrachten.

Unabhängige Forschung

Eine unabhängige Forschungsgesellschaft namens Global Drug Survey (GDS) führt jährliche Datensammlungen durch, die die Gewohnheiten und Trends des Drogenkonsums erforschen. Dieses Jahr umfasste ihre Studie über 110.000 anonyme Teilnehmer aus mehr als 50 Ländern. Es stellte sich heraus, dass von fast 10.000 Leuten, die im Jahr 2016 halluzinogene Psilocybin eingenommen hatten nur 17 (0,2%) medizinische Notbehandlung benötigten.

Sicherheit von Pilzen im Vergleich mit anderen Drogen

Marihuana führte vergleichsweise bei 0,6% der Konsumenten zu einem Besuch in der Notaufnahme. Diese Quoten steigen, wenn man synthetische Substanzen dazu mischt: 1% der Konsumenten von LSD, weitere 1% bei Kokain, und 4,8% bei Methamphetaminen. Ein Grund dafür könnte sein, dass Magic Mushrooms eine kurzfristige Toleranz aufbauen. Das bedeutet, dass die Einnahme einer grösseren Menge nicht zwangsläufig zu einem besseren Trip führt.

Warum sind Shrooms sicher?

Bei Drogen wie Heroin oder Kokain kann ein Besuch in der Notaufnahme bedeuten, dass man sich in einer Leben-oder-Tod-Situation befindet. Bei Magic Mushrooms löst eine hohe Dosis eher Paranoia aus, als dass sie den Trip verstärkt. Der Gründer von GDS, Adam Winstock, meinte gegenüber The Guardian, dass obwohl sie „sicher“ sind, Magic Mushrooms dennoch gefährlich bleiben und Panikattacken oder Verwirrung auslösen können, wenn man sich nicht gut vorbereitet. Winstock erklärt:

“In Kombination mit Alkohol und in gewagten oder ungewohnten Settings steigt das Risiko schädlicher Auswirkungen – meistens durch zufällige Verletzungen, Panik oder kurzlebige Verwirrung, Desorientierung und Angst den Verstand zu verlieren."

Er führt weiters aus, dass ein grösseres Risiko besteht, wenn Leute die falschen Pilze sammeln oder einnehmen. Das bedeutet, dass eine gute Vorbereitung wirklich den Unterschied zwischen einer grossartigen Erfahrung und einem Horrortrip ausmachen kann. Die Studie legt also nahe, dass psychedelische Konsumenten zu den verantwortlichsten Drogenkonsumenten gehören, da sie die meisten Vorsichtsmassnahmen treffen. Hol’ dir also einen Trip-Sitter, begib dich in ein angenehmes und vertrautes Umfeld und lasse den Trip beginnen.

Für mehr Informationen oder einen detaillierten Führer zur sicheren Einnahme von Magic Mushrooms, siehe die Quellenangaben.

Autorin: Sada Piqolette

Quellen

  1. Psychedelika sicher einnehmen
  2. Global Drug Survey
  3. High Times
]]>
Mon, 11 Sep 2017 11:00:00 +0200 http://azarius.de/news/887/Magic_Mushrooms__Ein_Blick_auf_die_sicherste_Freizeitdroge/
<![CDATA[Kosmische Theorien einer anderen Dimension ]]> http://azarius.de/news/886/Kosmische_Theorien_einer_anderen_Dimension/ Also. Du bist unglaublich dicht und wirre Gedanken schwirren in deinem Kopf herum. Du fühlst dich als ob Du mit anderen Vibrationen und Frequenzen in Berührung stehst... sogar anderen Dimensionen. Also, was jetzt? Ich werde es dir sagen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um dich in Kreativität zu üben, vor allem wenn Du bereits etwas Cannabis genossen hast. Diese starke Pflanze bietet verbesserte Konzentration und Erkenntnis, wodurch man einfacher über den Tellerrand hinaus denken und zu neuen Erkenntnissen gelangen kann. Honest Marijuana zufolge passiert das in drei Phasen des High-Seins. Deshalb ist es die beste Plattform, um zu analysieren, zu diskutieren und einfach geistig loszulassen. Und gibt es in diesem erhabenen Zustand ein besseres Thema, mit dem man sich befassen kann als, ich weiss nicht... DAS UNIVERSUM? Ich denke nicht. Wir werden dir mit den drei Haupttheorien zur Struktur in dem das Universum existiert unter die Arme greifen. Schnall’ dich an und geniesse die Reise!

Theorie Nr. 1: Wir sind Teil eines Multiversums

Die Hypothese des Multiversums besagt, dass unser Universum, das wir ganz allgemein als allumfassend ansehen, nicht das einzige existierende Universum ist. Wenn Zeit und Raum nämlich unendlich sind, dann gibt es auch eine unendliche Anzahl an Universen, in denen jedes mögliche Ereignis unendlich oft vorkommt. Es gibt dann beispielsweise ein Paralleluniversum, in dem Du gerade diesen Artikel liest, aber mit grünen Haaren und einem Donut um dein Ohr herum. Oder eines, in dem Du ihn selbst geschrieben hast, mit Pudding auf der Wand. Diese Variationen werden auch „Tochteruniversen“ genannt.1 Alle diese Welten zusammen, mit ihren unendlichen Möglichkeiten, sind das Multiversum. Die erste Person, die auf diese radikale Theorie baute war Erwin Schrödinger im Jahr 1952. Schrödinger zufolge existieren endlose Alternativen zu den Ereignissen. Nur, dass sie nicht wirklich Alternativen sind, denn sie finden alle zum selben Zeitpunkt statt.2 In jedem Universum sind die Konstanten und Naturgesetze ein klein bisschen verschieden. Diese Theorie wird mit dem „anthropischen Prinzip“ verbunden: es ist nur logisch, dass wir das Universum so wahrnehmen, wie wir es tun, sonst könnten wir nicht existieren. Unsere Wahrnehmung steht in Beziehung zu unserer Existenz, wir können keine Dinge kennen, die wir nicht wahrnehmen können. In einem Multiversum macht es Sinn, dass ein Universum wie unseres existiert, denn die Anzahl von möglichen Universen ist unendlich.3

Beweis
Ein netter Gedanke, aber Du wirst dir vielleicht denken, gibt es dafür auch Beweise? Das ist natürlich schwierig. Leider ist es uns unmöglich den äusseren Rand unseres eigenen Universums zu sehen, ganz zu schweigen darüber hinaus. Das kommt dadurch, dass unser Universum gekrümmt ist, was bedeutet, dass wir in so etwas wie einem Fischglas gefangen sitzen.4 Da die Theorie des Multiversums nicht bewiesen, aber auch nicht widerlegt werden kann – in etwa so wie die Existenz der Götter – meinen manche Wissenschaftler, dass das Multiversum kein legitimer Forschungsgegenstand ist. Es wäre eher passend darüber im Sinne der Philosophie zu sprechen.5 Der Vorteil davon ist, dass man dann endlos darüber nachdenken kann (was Du wahrscheinlich gerade machst; in einem Paralleluniversum).

Schmetterlingsnebel

Theorie Nr. 2: Das Blasen-Universum

Jetzt, wo dein magischer Geist sich auf das Konzept von mehrfachen Universen in endlosem Raum und Zeit eingestellt hat, bist Du bereit für eine dazu passende Theorie: das Blasen-Universum. Du kennst wahrscheinlich die Urknalltheorie: Von einem energiereichen Vakuum dehnte sich das Universum mit grosser Geschwindigkeit aus. In etwa so wie ein Ballon. Dieser Prozess, der immer noch stattfindet, wird auch Inflation genannt. Der Theorie des Blasen-Universums zufolge entstand durch den Urknall nicht nur eine Blase sondern ein ganzes Meer von Blasen. Jede Blase mit ihrem eigenen Vakuum-Kern. Da Raum und Zeit an verschiedenen Orten unterschiedlich schnell gewachsen sind, haben die Blasen-Universen ihrer eigenen Konstanten und Naturgesetze. Aufgrund dieser unterschiedlichen Grundregeln, können diese anderen Welten in unseren Augen sehr seltsam wirken.

Beweis
Kürzlich haben Astronomen ein Phänomen entdeckt, dass der Schlüssel zur Existenz von anderen Blasen sein könnte. Beim Beobachten der Sterne bemerkten sie eine kalte Stelle im Weltraum, die nicht durch die Standard-Urknalltheorie erklärt werden konnte. Eine aufregende Erklärung ist, dass diese Stelle durch eine Kollision zwischen unserem Universum und einem anderen Blasen-Universum entstanden ist. Das würde der erste konkrete Hinweis auf die Existenz des Multiversums und sein und ein Indiz, dass das All wie eine Wolke frisch geblasener Seifenblasen aussieht. Wie cool ist das denn?

Multiple Galaxien

Theorie Nr. 3: Unser Universum ist eine Simulation

Halte dich fest, denn jetzt wird es verrückt. Was ist, wenn das gesamte Universum, das wir kennen, nur eine Simulation ist? Wie im Film The Matrix, wo alles, das wir erfahren, eine gewaltige Computersimulation ist, die von einer höher entwickelten Intelligenz erschaffen wurde. Falls dem so ist, können wir einen greifbaren Beweis für diese Theorie finden? In The Matrix können die Leute einige Störungen erkennen – kleine Pannen oder Wiederholungen in der Realität, die wir als optische Illusionen oder Déjà-vu-Erlebnisse abtun. Es scheint plausibel, dass unsere unendlich kompliziert konzipierte Welt (schau einfach mal durch ein Mikroskop) als Ganze nicht so detailliert geschaffen werden kann. Vielleicht gibt es ein paar Kurzschlüsse und Annäherungen hier und da? Vielleicht ist es möglich, dass wir diese Störungen hin und wieder sehen können, wenn wir genau hinsehen?

Beweis
Das Problem dieser Art von Beweisen, ist dass jeder Beweis, den wir finden, simuliert sein könnte. Deshalb konnte kein stichhaltiger Beweis für diese Theorie gefunden werden. Dem berühmten Astronomen Neil Degrasse Tyson zufolge müssen wir deshalb nicht auf die Suche gehen nach Beweisen in diese Richtung. Tyson meint es sei sehr wahrscheinlich, dass wir in einer Simulation leben, wenn wir davon ausgehen, dass die Zeit unendlich ist. Er denkt folgendermassen: Theoretischer Weise ist es möglich, dass es einmal eine Spezies geben wird, die fähig ist ein Universum perfekt zu simulieren. Wenn Zeit wirklich unendlich ist, dann kann eine unendliche Anzahl an Zivilisationen auch eine unendliche Anzahl Simulationen erschaffen. Und wenn die Simulation perfekt genug ist, können die Bewohner der Simulation sogar selbst simulierte Welten erschaffen. Unglaublich...

Ist der Himmel die Grenze?

Das sind nur einige der Haupttheorien, die von der Wissenschaft diskutiert werden. Wenn Du dir einen Moment Zeit nimmst, um dir die unzähligen Möglichkeiten unseres Platzes im „Alles“ vorzustellen, erscheint es fast arrogant zu glauben, dass wir im einzigen realen Universum leben.

Hoffentlich hast Du genug Material, um dich in Gedanken darüber zu verlieren. Willst Du dennoch mehr lesen? Im Fantasy und Science Fiction Genre wurde viel über das Multiversum, auch bekannt als Metaversum, Quantum-Universum, Parallel- bzw. Alternativwelten, Dimensionen, Realitäten oder Zeitachsen geschrieben. Eine meiner persönlichen Empfehlungen ist die Bücherreihe The Long Earth von Terry Pratchett und Stephen Baxter. Viel Spass und eine sichere Reise!

Autorin: Sara de Waal

Fussnoten:

1 5 reasons we may live in a multiverse
2 David Deutsch, The Beginning of Infinity, page 310.
3 In een multiversum is een heelal zoals het onze niet meer dan logisch
4 Parallel Universes: Theories & evidence
5 Does the multiverse really exist?

Bilder:
Night Sky, Bildnachweis: Foter.com
Universe, Bildnachweis: European Southern Observatory durch Foter.com / CC BY
Planetary Nebulas, Bildnachweis: Smithsonian Institution durch Foter.com

]]>
Thu, 07 Sep 2017 00:00:00 +0200 http://azarius.de/news/886/Kosmische_Theorien_einer_anderen_Dimension/