Smartshop
Vaporizer
Hanfsamen
Headshop
Lifestyle

Land: USA

Ginkgo (Ginkgo biloba)

10 Bewertungen

Auf Lager

Leider können wir dieses Produkt nicht in dein Land versenden. Unsere Versandrestriktionen sind bindend. Für mehr Informationen zum gesetzlichen Status unserer Produkte verweisen wir auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Versandrestriktionen

Beschreibung

Ginkgo biloba, auch als Mädchenhaarbaum bekannt, ist ein einzigartiger Baum, der keine näheren Verwandten hat. Es ist eines der besten bekanntesten Beispiele eines lebenden Fossiles. Wegen seiner Überlebensstrategie wird ihm lebensverlängernde Fähigkeiten nachgesagt, er wird deswegen auch als Jungbrunnen bezeichnet.

Der Ginkgobaum ist der einzige lebende Repräsentativ der Familie der Ginkgoale, eine Gruppe von Gymnospermien die von der Familie der Ginkgoaceae produziert werden. Diese zählen 19 Mitglieder, das älteste Blattfossil ist über 270 Millione Jahre alt, und in die Dinosaurierzeit einzuordnen.

Ginkgo biloba ist ein hoher Baum, der bis zu 35 Meter hoch werden kann. Die Blätter sind farnartig undan der Spitze eingekringelt. Die Ginkgoblätter haben typische parallele Venen. Männliche und weibliche Blumen wachsen auf verschiedenen Bäumen. Die Früchte reifen im Herbst in einem weichlichem Durcheinander. Der Ginkgobaum trägt nur Früchte bis zu seinem geschätzten 20stem Lebensjahr.

Manchmal werden auch beide Gender auf einem Baum gefunden , das wird dann Dicot genannt. Der weibliche Baum muss in der Gegenwart eines männlichen Baumes aufwachsen um befruchtet zu werden. Ginkgo und Cyaden sind die einzigen lebenden Samen produzierenden Pflanzen (Spermatophytes), die einen motilen frei schwimmenden Sperm besitzen. Der Ginkgobaum hat einen einzigartigen Platz in der Botanik, weil er die einzigartige Verbindung zwischen niederern und höheren Pflanzen, zwischen Fernen und Conifernen darstellt.

Ginkgo ist ein starker Baum, der beinahe in jedem Klima wachsen kann, er ist resistent zur Umweltverschmutzung und Krankheiten. Deswegen ist der männliche Ginkgobaum so oft in Großstädten aufzufinden. Seit alten Zeiten werden Ginkgobäume in Japan oder China in Tempelgärten, neben Schreinen, oder Schlössern gepflanzt, zum Schutzt gegen Feuer, und auch einfach für seine Schönheit.

Effekte

Verstärkt mentale Kraft und die Konzentrationsfähigkeit, aber auch die Sinne: durch die Stimulation des Blutflusses zwischen Körper und Gehirn.

Die Blätter werden in der chinesischen und japanischen Kräutermedizin benützt.Die Ginkgobiloba beinhaltet flavenoide Glycoside und Terpenoide (Ginkgolide, Bilobalides).

Die Blätter werden noch stets in der chinesischen Medizin gebraucht und sind als 'bai-guo-ye' bekannt. Sie werden benutzt um zum Beispiel Atemwegerkrankungen, wie zum Beispiel Asthma, Bronchitis, Hörverlust, Husten, Tuberculosis, arme Blutzirkulation, Gedächtnisverlust, Gonorrhea,Magenschmerzen, Hautkrankheiten, Leukorrhoea, Angina pectoris, Dysenterie, hoher Blutdruck, cerebale Circulation, mentale Probleme and Gehirnfunktionen.
Die pulverisierten Blätter werden inhaliert, wenn unter Asthma gelitten wird, oder bei Auftreten von Ohren-, Nasen-, Halskrankheiten. Auch bei Frostbeulen werden gekochte Blätter angewendet.

Über 30 Studien wurden seit 1975 über Giinkgo publiziert, die beweisen, dass Ginkgo den Blutfluss zwischen Körper und Gehirn verstärkt. Ginkgo erhöht die Produktion von Adenosine Triphosphate (ATP, das universale Energiemolekül). Es verbessert auch die Fähigkeit des Gehirns Glukose zu metabolisieren und verhindert Thrombozytenaggregrationen innerhalb der Aterienwände, indem es diese flexibel hält. Es verbessert die Transmission der Nervensignale und fungiert als starker Antioxidant.

Anwendung

Die Blätter werden oft als Tee gebraucht, oder es wird Extrakt daraus gemacht. Um Tee zu machen, giesse eine Tasse heisses Wasser über einen oder zwei Teelöffel mit Blättern and lass es 15 Minuten ziehen, dann abgiessen und süssen. Trinke zwei bis drei Tassen Pro Tag

Mehr Weniger anzeigen

Bewertungen - Ginkgo (Ginkgo biloba)

Gib eine Bewertung ab!

DB 2015-05-06

can I smoke it or vaporise it?

M 2013-09-06

The first time I drank tea brewed from gingko leaves was remarkably different from the times after that. I experienced a permeating warm, glowing sensation and pleasant tinglings in my head. Gingko definitely helps me focus and in combination with yerba mate it provides a great aid during times when…

The first time I drank tea brewed from gingko leaves was remarkably different from the times after that. I experienced a permeating warm, glowing sensation and pleasant tinglings in my head. Gingko definitely helps me focus and in combination with yerba mate it provides a great aid during times when I need the extra edge.

Mehr Weniger anzeigen

Weitere Reviews anzeigen