Smartshop
Vaporizer
Hanfsamen
Headshop
Lifestyle

Land: USA

Yopo (Anadenanthera peregrina)

88 Bewertungen

Auf Lager

Leider können wir dieses Produkt nicht in dein Land versenden. Unsere Versandrestriktionen sind bindend. Für mehr Informationen zum gesetzlichen Status unserer Produkte verweisen wir auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Versandrestriktionen

Produktinformation

Yopo, Anadenanthera peregrina und Piptadenia peregrina sind verschiedene Namen für die selbe Pflanze, mit einer reichen ethnobotanischen Geschichte. Nicht zu verwechseln mit A. colubrina. Der Gebrauch von Yoposamen ist gut dokumentiert und deckt mindestens 55 indigene Stämme ab.

Der “Snuff” der Samen wird Cohoba genannt, und wurde in rituellen Kontexten in Brasilien, Chile, Kolumbien, Peru, Haiti, der Domenikanischen Republik und Puerto Rico verwendet. Mit einem Röhrchen wird das Cohoba in die Nase einer anderen Person geblasen, dies ist wahrscheinlich die gewöhnlichste Methode.

Was ist das Azarius Test Team?

Yopo Wirkung / Trip

Es sollte bemerkt werden, dass die Berichte von Yopo als auch Cebilsamen unpräzise und oft auch inkorrekt sind. Die meisten Menschen sind sich der Unterschiede in der chemischen Machart dieser beiden Sorten nicht bewusst.

Obwohl Yoposamen oral eingenommen werden, gebrauchen diese die meisten Menschen durch die Nase. Die Wirkungen sind von Brechreiz, Schwindel und Kopfschmerzen begleitet. Die meisten Anwender berichten von einer traumartigen, oder psychodelischen Erfahrung, die ca. 15 Minuten andauert, und 30 bis 45 Minuten nachwirkt.

Zubereitung der Yoposamen

Um vom Körper absorbiert zu werden müssen die Samen vor dem Gebrauch aufbereitet werden:

  • verwende 1-4 Samen pro Person
  • erhitze die Samen mit wenig Hitze bis sie poppen
  • trenne den äusseren Teil des Samens vom inneren
  • der innere Teil wird verwendet
  • den äusseren Teil kannst Du entsorgen
  • erhitze den übrigen Teil weiter bei geringer Hitze
  • bis sie hart und knusprig sind
  • zerbrösel den Samen (verwende dazu eine Kaffeemühle oder einen Mörser, etc.)
  • vermische folgendermassen: 2 Teile Samen, 1 Teil Calciumhydroxid und 1 Teil Backsoda
  • füge einige Tropfen Wasser hinzu und forme eine Paste
  • vermische es ordentlich und erhitze weiter bei geringer Hitze bis die Paste trocken wird
  • zerstampfe es zu trockenem feinem Pulver (verwende dazu eine Kaffeemühle oder einen Mörser, etc)

Die frischen Samen werden aufpoppen (und den Innenteil der Samen freigeben) wenn sie leicht erhitzt werden (dieses Prozedere dauert bis zu 20-30 Minuten). Ein kleiner Topf oder eine Pfanne funktioniert am besten, ein Deckel hilft die Temperatur zu halten. Wenn die Samen aufpoppen, trenne denn Innenteil von der äusseren Schale und entferne diese.

Der Innenteil der Samen wird dann zu Pulver zerrieben und mit Calciumhydroxid und Backsoda vermischt. Mit eine paar Tropfen Wasser wird das ganze zu einer Paste verarbeitet. Vermische diese Paste bestens, damit alle Zutaten vermengt sind.

Erhitze diese Paste in einer Pfanne oder einem Topf bei geringer Hitze um das Wasser der Paste verdampfen zu lassen. Wenn die Paste zu Pulver wird, verwende eine Kaffeemühle oder einen Mörser um das Pulver zu verfeinern und schnupfbar zu machen.

Es dauert vielleicht einige Zeit bis die Paste trocken wird, ein Föhn kann hilfreich sein um den Prozess zu verschnellern. Essbares Calciumoxid muss hinzugefügt werden damit der menschliche Körper es effektiv absorbieren kann. Backsoda wird hinzugefügt, um die Absorbtion zu verbessern.

Wegen der starken Wirkung auf den Körper wird Anfängern geraten mit einer Dosis von 3 Samen zu beginnen. Du kannst die Samen in einer Pfanne rösten, bis sie trocken genug sind um sie mit einem Mörser zu zerbröseln. Wenn Du versuchst sie zu zerbröseln, wenn sie noch nicht trocken genug sind, dann werden sie zu einer klumpigen und klebrigen Masse.

Diese Mischung kann durch die Nase gezogen werden, oder in die Nasenlöcher einer anderen Person geblasen werden. Das kann sich schmerzhaft anfühlen. Dosierungen von 3-5 Samen scheinen bei den meisten Anwendern psychedelisch zu wirken. Dosierungen über 5 Samen sind sehr stark und sehr ungemütlich. Eine Packung enthält 40- 50 Samen.

Warnung

Azarius Encyclopedia: Using Psychedelics Safely

Links

Auf Erowid findest Du mehr Informationen über Yopo, Tripberichte inkludiert.

Alles anzeigen Weniger anzeigen

Bewertungen - Yopo (Anadenanthera peregrina)

Gib eine Bewertung ab!

Rapthiel 2016-08-19

Wenn man vorher Harmin zu sich nimmt wirkt das Schnupfpulver besser. Übelkeit mit erbrchen und Effekte wie bei einem leichten Erdbeben. Der Körper sollte richtig gereinigt sein um etwas von dem Turn zu haben. Gruß an Azarius Team uns alle geknechteten Zaubertlehrlinge ,

the_lou 2016-02-09

Die einzige Wirkung war, dass manche Gegenstände ein bisschen gestrahlt haben. Wie bei einem leichten LSD Rausch. Außerdem hat der Text auf dem Notebook-Bildschirm ein wenig in 3D gewirkt.

Das war aber leider auch schon die ganze Wirkung.

Die Zubereitung ist außer dem auch…

Die einzige Wirkung war, dass manche Gegenstände ein bisschen gestrahlt haben. Wie bei einem leichten LSD Rausch. Außerdem hat der Text auf dem Notebook-Bildschirm ein wenig in 3D gewirkt.

Das war aber leider auch schon die ganze Wirkung.

Die Zubereitung ist außer dem auch ziemlich umständlich. Alleine schon das Schälen der Samen ist eine einzige Fummelei.

*Dieses Review stammt vom Azarius Test Team*

Alles anzeigen Weniger anzeigen

Incredere 2016-02-09

Die Herstellung war aufwendig, ich musste mehrfach nachlesen und Freunde um Hilfe fragen und brauchte insgesamt mehrere Stunden um das Produkt gewissenhaft und in guter Qualität herzustellen.

Mein erster Versuch waren 80mg der finalen Substanz (50% Samen (1 Samen) + 25% genießbarer Kalk + 25% Backsoda)…

Die Herstellung war aufwendig, ich musste mehrfach nachlesen und Freunde um Hilfe fragen und brauchte insgesamt mehrere Stunden um das Produkt gewissenhaft und in guter Qualität herzustellen.

Mein erster Versuch waren 80mg der finalen Substanz (50% Samen (1 Samen) + 25% genießbarer Kalk + 25% Backsoda) intranasal. Die intranasale Einnahme verursachte große Schmerzen. Die Versuche 2 und 3 wurden durch rauchen durchgeführt, mit dem Äquivalent von 2 bzw. 3 Samen. Beide verliefen kurz, angenehm und wurden besonders durch elektronsiche Musik und das schließen der Augen im dunklen Raum verstärkt / verbessert. Ich konnte ein leichtes Drücken in der Lunge wahrnehmen sowie leichte.

Koordinationsschwierigkeiten, ansonsten aber eine recht gute Stimmung und keine allzu starken Nebenwirkungen. Beim 2. Versuch verspürte ich kurz auch leichte Übelkeit, es hielt sich jedoch in Grenzen. Die Nebenwirkungen fielen allgemein wesentlich geringer aus als erwartet.

*Dieses Review stammt vom Azarius Test Team*

Alles anzeigen Weniger anzeigen

Weitere Reviews anzeigen